Forward-Darlehen. Langfristige Planung einer Immobilie

anschlussfinanzierung

Anschlussfinanzierung strategisch geplant

Die Gretchenfrage für eine geplante Anschlussfinanzierung lautet: Steigen die Zinsen, bleiben sie auf dem bisherigen Niveau, oder fallen sie sogar noch? Für diejenigen, die im Augenblick darüber nachdenken, ein Forward-Darlehen abzuschließen, ist das eine alles entscheidende Frage. Die richtige Anschlussfinanzierung spart mehrere tausend EURO. Die Käufer einer Immobilie, bei der eine Anschlussfinanzierung im Raum steht, betrachten den Zinsmarkt mit sehr viel Interesse. Sinken die Zinsen, wie im Moment, lohnt es sich unter Umständen, mit dem Abschluss einer Anschlussfinanzierung noch etwas zu warten. Die Bereitstellung eines Forward-Darlehens bringt Zinsaufschläge mit sich. Jeder Monat, kann somit dazu führen, bessere Zinskonditionen für sich zu sichern.

 

Gute Zeiten für guten Zins

Die Europäische Geldpolitik sucht die Rückkehr zum Normalen. Seit 2016, dem Tiefststand, haben sich die Zinsen wieder um etwa ein halbes Prozent verteuert. Natürlich ist es schwer, Prognosen abzugeben, die Stabilisierung der Inflationsrate in der EU lässt jedoch vermuten, dass die Zinsen für den Immobilienkauf nach und nach angehoben werden. Je früher man sich mit der Anschlussfinanzierung beschäftigt, desto mehr Zeit bleibt für Vergleich und Abwägung. Angebote einholen und miteinander vergleichen befördert Sicherheit und Chancen, die bestmögliche Lösung zu finden. Gleichzeitig wird das Risiko, eine falsche Entscheidung zu treffen, minimiert.

 

Vergleichen, Abwägen, ohne Zeitdruck

Frühzeitig vergleichen, den Zinsmarkt beobachten, Angebote immer wieder neu einholen, verhindert, dass man mit seiner Entscheidung unter Zeitdruck gerät. In der Ruhe liegt die Kraft. Hier kommt das Geheimnis der richtig abgeschlossenen Anschlussfinanzierung zum Vorschein.Das spart richtig viel Geld, und sichert den Vermögensaufbau. Onlinevergleichsrechner helfen hier, anonym und ohne Schufa-Meldungen auf dem Laufenden zu bleiben. Der Abschluss eines Forward-Darlehens ist bis zu 66 Monate im Voraus möglich. Zinsen und Darlehenskonditionen werden vorab festgelegt. Die zukünftige, monatliche Ratenzahlung wird ebenfalls festgelegt. Je früher man abschließt, desto höher wird der Zinssatz.

Gilt nur für Immo-Besitzer

Eine Anschlussfinanzierung ist nur für Immobilienbesitzer möglich. Wie der Name schon andeutet, wird im Anschluss an eine bestehende Finanzierung finanziert. Die Idee, die sich dahinter verbirgt, ist die Möglichkeit, sich, wenn möglich, lange vor Ablauf eines Darlehens bereits günstige Zinsen abzusichern.

Zinsrechner

Mit dem Zinsrechner aktuelle Darlehenskonditionen schnell und übersichtlich ermitteln. Die Nutzung vom Zinsrechner ist kostenlos. Die Angebote bleiben unverbindlich bis zur finalen Entscheidung

Tilgungsrechner

Der Tilgungsrechner ermittelt die Laufzeit für eine Baufinanzierung mit unterschiedlichen Tilgungssätzen. Sondertilgung und Soforttilgung sind bei bestimmten Anbietern für eine Baufinanzierung ohne weiteres möglich, und vertraglich vereinbar.

Forward-Darlehen

Legen Sie mit dem Forward-Darlehen schon heute die Zinsen für morgen fest. Bis zu 5 Jahre im Voraus. Voraussetzung für den Abschluss eines Forward-Darlehen ist der Besitz einer Immobilie. Ein Kauf in Aussicht erfüllt die Voraussetzung nicht

Notar- und Grundbuchrechner

Der Notar- und Grundbuchrechner ermittelt die Kosten für Notar und Grundbucheintrag. Das sind Nebenkosten, die bei einem Erwerb einer Immobilie automatisch anfallen. Hier können Sie die Höhe berechnen